Pasta vom Feinsten für Nudelliebhaber

Geschrieben am von Andrea

Besonders günstig in der Großpackung

Byodo Pasta vereint alle Anforderungen von Nudel-Genießern: die schöne gelbe Farbe, eine gute Bissfestigkeit, die erhaltene Form nach dem Kochen sowie den köstlich-feinen Geschmack.

Das Geheimnis liegt im Glutengehalt des Hartweizens. Der bestimmt maßgeblich, ob eine Nudel nach dem Kochen weich, aber noch bissfest ist. Pasta soll „al dente“ sein, wie die Italiener sagen. Die Mischung aus fünf verschiedenen, hochwertigen Hartweizengrießsorten, quellfrisches Brunnenwasser und eine langsame Trocknung sind das Geheimnis der hervorragenden Qualität der Feinkost-Pasta von Byodo.

Für viele Nudelliebhaber lohnen sich die günstigen Großpackungen:

NEU: Glutenfreie Hülsenfrüchte-Pasta in der Großpackung

Die glutenfreie Mezze Penne von Byodo enthalten eine Mischung aus Reis-, Mais- und Kichererbsenmehl und stehen in ihrem Geschmack der normalen Hartweizengrießnudel in nichts nach. Die Hülsenfrüchte-Pasta ist ausgesprochen bekömmlich und kann in der Küche ganz einfach parallel zu anderen Pasta-Sorten zubereitet werden.

Die Mezze-Penne aus Reis-Mais-Kichererbsenmehl wird in Italien nach alter Handwerkstradition hergestellt und überzeugt mit ihrem feinen leicht-nussigen Geschmack und wertvollen Inhaltsstoffen.

  • bissfest und glutenfrei
  • aus 100% biologischem Reis-, Mais- und Kichererbsenmehl
  • eiweiß- und ballaststoffreich
  • Cook & Chill geeignet
  • handwerkliche Herstellung in Italien

Ab sofort können wir die glutenfreie Hülsenfrüchte-Pasta Mezze Penne auch in der Ein-Kilo-Packung anbieten.

Übrigens: Auf der Website von Byodo finden Sie viele raffinierte Pasta-Rezepte wie zum Beispiel die links abgebildeten »Volanti mit Oliven«. Vorbeischauen lohnt sich!

Veröffentlicht in Ernährung, Neue Produkte | Stichworte: , | Kommentare deaktiviert für Pasta vom Feinsten für Nudelliebhaber

Neues Bio-Knuspermüsli aus Bayern

Geschrieben am von Andrea

Krunchy Joy– knuspern Sie sich fröhlich

Zwei Menschen mit Pioniergeist, ein Backofen und ein Fahrrad – mit diesen »Zutaten« begann 1979 die Geschichte von Barnhouse. Neil Reen und Sina Nagl bucken in der Küche ihrer Wohnung das weltweit erste Bio-Knuspermüsli – Krunchy.

Am Anfang gelangte es noch mit dem Fahrrad in die wenigen Bio-Läden, die es damals in München gab. Heute wird es im Oberbayerischen Mühldorf am Inn produziert, aber immer noch mit viel Leidenschaft und Liebe zum Produkt und – aus Prinzip – zu 100% bio und ohne Aroma-  oder andere Zusatzstoffe.

Drei neue Barnhouse-Müslis

Das neue Knuspermüsli Krunchy Joy von Barnhouse enthält noch weniger Zucker, aber  mehr Regionalität. Es ist ohne Palmfett, aber noch umwerfender im Geschmack.

Die Müslis aus zu 100% regionalem Hafer von den Barnhouse Partner-Landwirten mit Rübenzucker aus süddeutschem Bio-Anbau werden statt mit Palmfett in europäischem Sonnenblumenöl gebacken. Sie bieten vollen Genuss bei nur 12 Gramm Zucker pro 100 Gramm Müsli  – das sind 30 % weniger als bei den anderen Knuspermüslis.

Für Abwechslung sorgen drei Geschmacksvarianten.

Knuspern Sie fruchtig …

Die knusprig gebackenen Hafer-Cluster des Krunchy Joy Mohn-Orange werden mit fein-nussigem Mohn, fruchtigen Orangen-Bits und dem Öl sonnengereifter Orangen aus Sizilien veredelt.

Dieses ganz besondere Geschmackserlebnis wird Ihnen schon am Morgen ein Lächeln des Genusses ins Gesicht zaubern …

Knuspern Sie nussig …

Duftende, knusprige Hafer-Cluster mit knackigen Haselnüssen – das ist eine Kombination, die noch viel besser schmeckt, als sie klingt. Gepuffter Dinkel und Cornflakes geben dem Krunchy Joy Nuss den entscheidenden Geschmacks-Kick.

Da freut sich das Auge und der Gaumen über ein schön nussiges Krunchy, das aber trotzdem ganz locker-leicht gebacken in Ihre Müslischüssel purzelt …

Knuspern Sie schokoladig …

Gibt es ein schokoladiges Krunchy ganz ohne Schokolade? Ja, denn Krunchy Joy Cocoa wird nur mit bestem Edel-Kakao aus Fair-Trade-Anbau gebacken. Der sehr wenige Zucker ist gerade mal so viel, dass die Aromen des Kakaos durch die zarte Süße perfekt zur Entfaltung gebracht werden.

Freuen Sie sich auf den schokoladigen Duft, der beim Genuss dieses Knusper-Frühstücks in Ihre Nase steigen wird …

Veröffentlicht in Ernährung, Neue Produkte | Stichworte: , | Kommentare deaktiviert für Neues Bio-Knuspermüsli aus Bayern

Allos-Initiative »Biene sucht Blüte«

Geschrieben am von Andrea

Das Blühwiesenprojekt für mehr Artenvielfalt

Eine reichliche Ernte, saftiges Obst oder eine leckeres Honigbrot – das alles ist ohne Bienen nicht möglich! Die kleinen Insekten sind aus unserer Welt nicht wegzudenken. Da sie aber bedroht sind, hat Allos 2012 das Herzensprojekt »Biene sucht Blüte« ins Leben gerufen. Ganz im Sinne der Bienen, der Menschen und der Umwelt.

 Wie engagiert sich »Biene sucht Blüte«?

Die Initiative »Biene sucht Blüte« entstand 2012 als Azubi-Projekt. Auf einer Wiese hinter dem traditionellen Allos-Hof wurde unter dem Namen „Neustart für die Artenvielfalt“ von den Allos-Auszubildenden eine kleine Fläche bienenfreundlich bepflanzt.

Mittlerweile ist daraus ein nachhaltig angelegtes Großprojekt geworden, bei dem jeder mitmachen kann!

Überall können brachliegende Flächen dank der bienenfreundlichen Bepflanzung in neuem Glanz erblühen und Bienenvölker und andere Insekten glücklich machen. Nebenbei machen wir uns die Welt ein bisschen bunter!

Kooperationpartner

Durch gepachtete Flächen sowie zahlreiche Kooperationen mit Verbänden, Gemeinden, kommunalen Initiativen, Umweltzentren und Landwirten haben sich mittlerweile dank der Initiative bis zu 4,4 Hektar in ein jährliches Blütenmeer verwandelt.

Größere Kooperationspartner unterstützt Allos mit fünfjährigen Saatgutmischungen von Rieger Hofmann. Die Flächen dieser Partner werden langfristig und nachhaltig bepflanzt und machen es möglich, Blühwiesen in großem Stil anzulegen. Allein 2018 wurden durch vielfältige Kooperationen rund vierunddreißig Kilogramm Blütensamen ausgebracht. Viele weitere sollen dieses Jahr dazukommen!

Alle können einen Beitrag leisten – auch du

Jeder kann die Aktion unterstützen. Denn auch Kleinstflächen, wie sie auf Balkonen oder Fensterbänken geschaffen werden können, sind wichtig für den Artenschutz. 2018 wurden in Bioläden bundesweit 100.000 kostenlose Tütchen mit einer einjährigen Samenmischung ausgelegt, damit jeder seine eigene bunte Mini-Blühwiese anlegen kann. Denn auch die hilft weiter!

Bio-Honige von Allos

Honig ist die einzige in der Natur vorkommende Süßigkeit. Der Entstehungsprozess des Honigs hat sich seit Jahrmillionen nicht verändert. Es handelt sich um das ursprünglichsten aller Süßungsmittel. Und im Gegensatz zu Haushaltszucker ist Honig kein »„leerer Energieträger«, sondern enthält viele wertvolle Inhaltsstoffe, die der Körper für seinen Stoffwechsel benötigt.

Allos bietet ein Honigsortiment mit einzigartiger Sortenvielfalt. Die unterschiedlichen Geschmackserlebnissen – auf dem Brot, im Tee oder durch Verfeinerung von Kuchen und Gebäck – sind so vielfältig wie die Pflanzenwelt.

Honig des Monats – Thymianhonig aus Neuseeland

Der Bio-Thymianhonig von Allos stammt von wildem Thymian aus Neuseeland. Seine große Beliebtheit verdankt er den kräftig-aromatischen ätherischen Ölen, die ihm ein unvergleichliches herb-süßes Kräuteraroma verleihen.

Thymianhonig ist bernsteinfarben und weist eine cremige Konsistenz auf. Er passt wunderbar zu Käse, in Kräuterdressings und aufs Butterbrot. In der kalten Jahreszeit ist Thymianhonig als Süße für den Tee sehr beliebt – denn mit jeder Tasse schickt das Kräuteraroma einen Gruß vom vergangenen Sommer.

Die Heimat der Maoris ist geprägt vom ozeanischen Klima und von einer artenreichen Pflanzenwelt. An entlegenen Berghängen Neuseelands verströmt der wilde Thymian seinen Duft. Die Bienen zaubern aus dem Nektar die herb-süße Honigspezialität, die auch in der Naturküche der Ureinwohner einen festen Platz hat.

Veröffentlicht in Allgemein, Ernährung | Stichworte: , , | Kommentare deaktiviert für Allos-Initiative »Biene sucht Blüte«

Natürliches »Mittelchen« selbstgemacht

Geschrieben am von Andrea

Heizen Sie Ihren Abwehrkräften mal so richtig ein

Jedes Jahr ab Januar beginnt die Sehnsucht nach dem Frühling zu wachsen. Meist hat der Winter aber noch gar nicht richtig zugeschlagen und es gilt, noch eine ganze Zeit ohne Sonne und Wärme durchzustehen. Da ist es gut zu wissen, dass die Natur für viele Wehwehchen ein passendes Rezept bereit hält.

Zur Stärkung der Abwehrkräfte sind wir in der Rezeptsammlung von Sonnentor fündig geworden.

Rezept: Ingwer-Kurkuma-Shots

Im Winter, wenn die Nase läuft und der Hals zu kratzen beginnt, ist schnelle Hilfe gefragt. Wenn Sie Zitronen und frischen Ingwer vorrätig haben, müssen Frau Erkältung und Herr Schnupfen draußen bleiben. Die Ingwer-Kurkuma-Shots sind im Nu gemixt. Die Powerkombi aus Ingwer, Kurkuma und Zitrone strotz nur so vor Scharfstoffen, Vitaminen und Mineralien und heizt Ihrem Abwehrsystem so richtig ein. So ist das Immunsystem gestärkt gegen die fiesen Krankheitserreger, die im Winter an jeder Ecke lauern.

Die hochkonzentrierte Schärfe des Ingwers ist so wirksam, dass man nicht mehr als einen kleinen Shot täglich zu sich nehmen sollte. Die Ingwer-Kurkuma Shots können auf Vorrat gemixt werden, sie sind im Kühlschrank bis zu fünf Tage haltbar.

Sie brauchen

4 EL Ingwer • 1 TL Kurkuma • 1 Zitrone • 50 ml Wasser • 1 Prise Salz • 1 Prise frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer

So geht’s

Zitrone und Ingwer schälen und klein schneiden. Alle Zutaten gemeinsam im Mixer gut zerkleinern. Durch ein feines Sieb filtern, um grobe Fasern abzuseien.

Und jetzt täglich einmal einen Ingwer-Kurkuma-Shot Schluck für Schluck genießen.

Variationen

Die Shots können auch mit einem Entsafter gemacht und nach Lust und Laune variiert werden. Das Wasser kann durch Apfelsaft ersetzt werden. Statt  Zitronen können Äpfel, Mandarinen oder Orangen verwendet werden. Honig süßt nicht nur, sondern mildert außerdem die Schärfe des Ingwers.

Dem Husten eins Husten

Ein weiterer nützlicher Helfer in den ersten Monaten des Jahres ist der gute, alte Lindenblütentee. Die Kräfte der kleinen herzförmigen Blüten des Lindenbaums werden in der Volksmedizin schon lange geschätzt.

Rundum wirkungsvoll

Die Linde ist für ihre reizlindernde und beruhigende Wirkung bekannt. Bei Heiserkeit, Husten sowie Entzündungen im Hals- und Rachenraum verschafft der Teeaufguss spürbar Erleichterung. Auch bei Fieber und Grippe ist er wegen seiner schweißtreibenden Wirkung eine gute Wahl.

Mit einem Löffelchen Honig gesüßt ist der Lindenblütentee ein Highlight für den gemütlichen Winterabend im Warmen. Kaum hat man ein Schlückchen getrunken, breitet sich auch gegen das Frösteln im Inneren eine wohlige Wärme aus. Der Tee schimmert  zart in einem grünlichen Elfenbein in der Tasse und der aromatisch liebliche Duft enthält eine zarte Blumennote. Der Geschmack erinnert leicht an Maiglöckchen und bringt einen Touch Frühling in die Tasse.

Veröffentlicht in Ernährung | Stichworte: , , | Kommentare deaktiviert für Natürliches »Mittelchen« selbstgemacht

Demeter-Feingebäck für Klein und Groß

Geschrieben am von Andrea

ErdmannHAUSER Wolken-Zwieback

Der Name »Zwieback« lässt es schon erahnen, er wird zweimal gebacken. Ursprünglich wurde das zweistufige Backverfahren entwickelt, um – z.B. für die Schifffahrt – ein möglichst lange haltbares Brot herzustellen. Heute wird der Zwieback als Feingebäck geschätzt.

Der Dinkel des Wolkenzwiebacks stammt aus biologisch-dynamischer Züchtung, die auf alten Sorten basiert. Er wird von süddeutschen Demeter-Bauern angebaut. Das Getreide wird in der hauseigenen Mühle schonend zu Mehl vermahlen. Bei ErdmannHAUSER wiegen die Bäcker die wenigen Zutaten per Hand ab und verarbeiten sie zu einem herrlich lockeren Einback-Teig. Die Laibe ruhen dann in offene Kastenformen, so dass der Teig sich voll entwickeln kann und die besondere Wolkenform entsteht. Nach dem ersten Backen wird der Einback in Scheiben geschnitten, von Hand auf die Röstbleche gelegt und im Stikken-Ofen knusprig geröstet.

Und der einzigartige Geschmack des Zwiebacks beweist, dass in der ErdmannHAUSER Manufaktur noch der Mensch und sein Handwerk im Vordergrund stehen. Probieren Sie es aus:

Veröffentlicht in Ernährung | Stichworte: , | Kommentare deaktiviert für Demeter-Feingebäck für Klein und Groß